Manuelle Therapie

 Die Manuelle Therapie befasst sich mit der Untersuchung und Behandelung von Schmerzen, Blockierungen und Bewegungseinschränkungen am Bewegungsapparat.

Ziel der Behandlung ist die Wiederherstellung der bestmöglichen Funktion der Gelenke und Muskeln, um ökonomische und schmerzfreie Bewegungsabläufe sowie eine aufrechte Haltung zu ermöglichen.

Zur Anwendung kommen Mobilisations- und Dehntechniken, ergänzt durch gezielte Übungen und Hausaufgaben.

In der Intensität angepasste Techniken können auch bei Säuglingen, Kindern, Schwangeren und älteren Menschen angewandt werden.

 

 Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapierichtung  selbst. 

Nicht für jeden Bereich besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d.h. evidenzbasierten Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit belegen.